Lecker, lecker

15. Juli 2020
Vor kurzem hat jemand Wasabi bestellt, weil er sonst keinen gefunden hat, sagte er mir. Selbst bei den vielen Pflanzen Angeboten im Web ist das leckere Trendgemüse eher rar. Wer seinen Wasabi zu hause pflanzt, kann dies an einem schattigen Ort im Garten machen oder in einen Kübel. Wichtig ist, dass er häufig gewässert wird. Unsere Gärtnerei im Allgäu ist ideal für die Wasabi Aufzucht. Als japanischer Rettich bekannt, kann man von Anfang an die würzigen Blätter und Stiele abzupfen und beispielsweise Salaten beimischen. Nach einem Jahr Wachstum bildet Wasabi die bekannte Rübe aus, die dann in Speisen reingehobelt wird. Frisch importierte Rüben werden nur selten angeboten. Das macht den Eigenanbau noch attraktiver. Daher besser bestellen solange der Vorrat reicht.